Leon Bonhomme

Kunst von Leon Bonhomme

"Femme en bleu" Bonhomme, Leon
"Femme en bleu"
13 x 10 cm
ot (Nude) Bonhomme, Leon
ot (Nude)
ca. 18,5 x 9 cm
ot - two nudes Bonhomme, Leon
ot - two nudes
18,5 x 27 cm
„Courtisane au peignoir“ Bonhomme, Leon
„Courtisane au peignoir“
21,6 x 17 cm
Bonhomme, Leon

Léon Bonhomme wurde 1870 in Faubourg du Temple, in Paris geboren. Er entstammte einer Familie der Pariser „grande bourgeoisie“. 
1890 beginnt er an der Ecole des Beaux Arts bei Jean Jacques Henner zu studieren.

Bonhomme, damals schon sehr eigenwillig, findet bald keinen Gefallen an seinen Aktstudien in der Hennerschen Manier. Er hört von Gustave Moreau, der ein wahrer Poet der Farbe sein soll.

Er wird sein Schüler; zu seinen Mitschülern gehören Henri Matisse, Georges Rouault, Charles Guerin, Camouin, Marquet und Paul Seguin-Bertault.
Am 28. August 1924 wird Bonhomme in der Familie seiner Verwandten, der Boissiers, zum Mittagessen erwartet. Er kommt nicht. Seit Tagen ist er unsichtbar. Boissier begibt sich zu ihm. Der Maler liegt tot im Bett... (Stark verkürzt,  Originaltext von Alexandre Alexandre, Paris, veröffentlicht in : „Das Kunstwerk“ II. Jahr 1948, Woldemar Klein Verlag, Baden-Baden, Doppelheft 5-6